Sinfoniekonzert Brandenburgisches Staatsorchester

» Brandenburgisches Staatsorchester Frankfurt
» Dirigent: Takao Ukigaya
» Klavier: Aleksandra Mikulska
» Geige: Aono Sakaguchi

Beginn: 17 Uhr
Kulturkirche Neuruppin
Eintritt: 34 € | 25 € | 18,50 €, Schüler ab 7 €

Programm

Die Pianistin Aleksandra Mikulska eröffnet den Abend mit dem „Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll“ von Frédéric Chopin. Mit 19 Jahren komponierte Chopin dieses Konzert, beflügelt von seiner ersten großen Liebe zur Opernsängerin Konstancja Gladkowska. Das von tiefen Gefühlen und Poesie durchzogene Werk gehört zu den brillantesten Konzerten der Romantik und erfordert hohe spielerische Fertigkeiten. Die mit vielen nationalen und internationalen Klavierpreisen ausgezeichnete polnische Pianistin Aleksandra Mikulska ist dieser Aufgabe gewachsen. Sie vereint die drei musikalischen Traditionen der Länder Polen, Deutschland und Italien zu einem unverwechselbaren Stil, der sie europaweit zu einer viel gefragten Konzertpianistin macht. Der weitere Abend ist der 4. Sinfonie von Ludwig van Beethoven gewidmet. Ihr Ideenreichtum und ihre Sprengkraft wurden von den Komponisten der Romantik besonders geschätzt. Düster und schattenhaft beginnt der erste Satz mit einer ausgedehnten langsamen Einleitung. Nur vorsichtig tastet sich die Musik voran und hält immer wieder seufzend inne. Im zweiten Satz balanciert Beethoven das Verhältnis von Melodie und Rhythmus aus: er grundiert die Musik mit einem energischen Galopprhythmus. Der dritte Satz wird zu einem wild wirbelnden böhmischen Tanz und der vierte endet in einem gewaltigen Finale.

Gespielt wird: Frederic Chopin - Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll; Ludwig van Beethoven - Sinfonie Nr .4


zurück