Brigitte Geller

Brigitte Geller ist in der Schweiz geboren und aufgewachsen. Sie studierte ab 1985 Flöte und ab 1986 Gesang an der Musikhochschule Basel und am Opernstudio Zürich. 1991 schloss sie das Flötenstudium mit der Konzertreife und dem Orchesterdiplom ab und 1992 das Gesangsstudium mit dem Solisten- und Lehrdipolom. Während des Studiums gewann sie u. a. den Miriam Helin Gesangswettbewerb und zweimal das Migros-Stipendium im Bereich Gesang. Nach Abschluss des Studiums wurde sie Ensemble-Mitglied des Theaters der Stadt Heidelberg. Seit der Spielzeit 1998/1999 ist Brigitte Geller Mitglied des Ensembles der Komischen Oper Berlin und sang u. a. Marzelline, Pamina, Mimi, Violetta, Susanna. In Gastproduktionen trat sie an der Staatsoper unter den Linden, in Mannheim, Basel, Zürich, München, Venedig, Wien auf. In ihrer langjährigen Bühnenzeit begegnete sie u.a. Dirigenten wie Jakov Kreizberg, Kirill Petrenko, Michael Hofstetter, Markus Poschner, Carl St. Clair, Maurizio Barbacici, Paul Mc. Creesh, Marcus Creed, Henrik Nanasy, Vladimir Jurowski, Philip Jordan, Eliahu Inbal, Konrad Junghähnel, Sir Elliot Gardiner. Sie arbeitete u.a. mit Regisseuren wie Harry Kupfer, David Alden, Barry Kosky, Hans Neuenfels, Andreas Homoki, Stefan Herheim und Michael Thalheimer. Neben ihrer Tätigkeit als Opernsängerin ist Brigitte Geller seit Abschluss des Studiums auch als Konzertsängerin aktiv. Sie sang an renommierten Festivals wie u.a. den Innsbrucker Festspielen, Bergen Festival, MDR Musiksommer, Bach Cantata Pilgrimage, Stuttgarter Bach Akademie , Rheingau Musikfestival, Dresdner Musikfestspielen, Bilbao Festival.