Falk Höna

Falk Höna wurde 1966 in Frankfurt (Oder) geboren. Nach erstem Blockflöten-Unterricht mit fünf Jahren wechselte er neunjährig zum Waldhorn. Nach dem Abitur erfolgte die Ausbildung und Anstellung zum Facharbeiter für Mikroelektronik. In dieser Zeit nahm er bei Prof. Kurt Palm (Hochschule f. Musik Berlin) externen Unterricht und wurde 1987 beim Landes-Sinfonieorchester Thüringen als 2. Hornist engagiert. Parallel dazu absolvierte er ein Studium an der Hochschule für Musik Weimar bei Prof. Karl Biehlig, das er 1992 mit einem Diplom abschloss. Seit 1991 ist Falk Höna stellvertretender Solo-Hornist am Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt.